Heimspiel gegen FC Pesch

TuS 05 Oberpleis I – FC Pesch 0:2 (0:2)

Gegen den ballsicheren Mittelrheinliga-Absteiger gelang es dem TuS nicht, Spiel und Gegner in den Griff zu bekommen. Ausschlaggebend dafür war erneut das Fehlen wichtiger Stammspieler. „Das soll aber keine Entschuldigung sein“, war TuS-Sportdirektor Kajo Miebach auch mit der Vorstellung der Gastgeber insgesamt nicht zufrieden. Nach einer Viertelstunde nutzten die Pescher einen Handelfmeter zum 1:0. Nur sechs Minuten später führte ein weiterer Standard, ein direkter Freistoß aus 17 Metern, zum 2:0. „Danach haben wir nach vorn keinen Druck aufbauen können“, konnte Miebach keine echten Torchancen verzeichnen.

Schiedsrichter: Christian Reifenrath (SpVg. Holpe) – Zuschauer: 50
Tore: 0:1 Sebastian Bodenröder (15.), 0:2 Calar Bahadori (21.)

(Quelle: General-Anzeiger)

Auswärtsspiel gegen FV Bonn-Endenich

FV Bonn-Endenich – TuS 05 Oberpleis I 2:0 (2:0)

Das Fazit von TuS-Sportdirektor Kajo Miebach fiel recht ernüchternd aus: „Wir haben die Ausfälle vieler Stammkräfte nicht kompensieren können“, musste er enttäuscht feststellen. Neben Martin Krings und Jens Reinheimer fehlten mit seinem Sohn Tim sowie Gagik Arutiunian vor allem Offensivkräfte, die für Entlastung hätten sorgen können. „So sind wir nie richtig ins Spiel gekommen.“ Mit der ersten Chance für Endenich erzielte Julian Krebel das 1:0 (16.) und legte wenig später auch das 2:0 nach (24.).

FV Bonn-Endenich: Malzahn, Jegel, Roth, Krebel, Schiffer, Schöller, Schmitz (85. Hartmann), Ruhnau, Sanzone, Rodrigues (63. dos Santos), Fritzen (69. Schmitz) – Trainer: Ochs – Trainer: Langen

TuS 05 Oberpleis: Klein, Caspar, Busch, Rüth, Germscheid, Janczyk (78. Rüth), Roßner (46. Breuer), Lokotsch, Schulz, Lorenz, Houeffa (46. Eck) – Trainer: Zepp – Trainer: Görgens

Schiedsrichter: Clever – Zuschauer: 158
Tore: 1:0 Krebel (16.), 2:0 Krebel (24.)

(Quelle: General-Anzeiger)

Heimspiel gegen FC Leverkusen

TuS 05 Oberpleis I – FC Leverkusen 6:2 (2:0)

In der ersten halben Stunde waren die Gäste am Drücker. Mit dem 1:0 durch Gagik Arutiunian war der Bann aber gebrochen (34.). Tim Miebach (39., 54., 59.) baute den Spielstand auf 4:0 und sein Torkonto auf 26 aus, ehe die Gäste herankamen (64., 68.). Tim Schulz (75.) und noch einmal Arutiunian (87.) machten das halbe Dutzend voll und sicherten ihrem Club damit einen tollen zweiten Platz.

TuS 05 Oberpleis: Klein, Busch, Reinheimer, Caspar, Steinhauer, Arutiunian, Krings (78. Germscheid), Lorenz (71. Roßner), Schulz, Krasniqi (66. Franke), Miebach – Trainer: Zepp – Trainer: Görgens

FC Leverkusen: Behrami, Leontaridis, Tsaprantzis, Freitag, Öztürk, Kayirtar, Mambasa Masudi, Scharifi, Cetin (57. Azzizi), Malik (46. Wadenpohl), Willms (57. Bosa) – Trainer: Cartus – Trainer: Honnef

Schiedsrichter: Pniok – Zuschauer: 185
Tore: 1:0 Arutiunian (34.), 2:0 Miebach (39.), 3:0 Miebach (54.), 4:0 Miebach (59.), 4:1 Öztürk (64.), 4:2 Bosa (68.), 5:2 Schulz (75.), 6:2 Arutiunian (87.)

(Quelle: General-Anzeiger)

Heimspiel gegen SSV Homburg-Nümbrecht

TuS 05 Oberpleis I – SSV Homburg-Nümbrecht 1:2 (0:2)

Nach dem ersten Schock des Gegentreffers in der Anfangsminute kassierten die Oberpleiser auch noch das 0:2 (38.), ehe Jonas Henscheid sie nach einem der wenigen guten Angriffe zu Beginn der zweiten Hälfte wieder heranbrachte (48.). Spielerisch lief es bei den Gastgebern danach zwar etwas besser, gute Torchancen blieben aber auch in der Folge Mangelware.

TuS 05 Oberpleis: Klein, Busch, Reinheimer, Caspar, Steinhauer, Henscheid, Krings (46. Arutiunian), Lorenz, Breuer (79. Germscheid), Schulz (46. Krasniqi), Miebach – Trainer: Zepp – Trainer: Görgens

SSV Homburg-Nümbrecht: Schneider, Kania, Krämer, Volk (58. Kelm), Wirsing, Schwarz, Rüttgers (79. Bauerfeind), Barth, Kelm, Seinsche, Wolf (67. Großberndt) – Trainer: Förster – Trainer: Reisewitz

Schiedsrichter: Tietze – Zuschauer: 80
Tore: 0:1 Rüttgers (1.), 0:2 Kelm (38.), 1:2 Henscheid (48.)

(Quelle: General-Anzeiger)

Auswärtsspiel gegen FV Bad Honnef

FV Bad Honnef – TuS 05 Oberpleis I 1:1 (1:0)

Die Hausherren kamen zwar besser mit den schwierigen Bodenverhältnissen zurecht und hatten zunächst mehr Spielanteile, zwingende Möglichkeiten ergaben sich für sie daraus aber ebenso wenig wie für die Oberpleiser. „Bis zum Ausgleich waren wir gar nicht richtig im Spiel“, beschrieb TuS-Sportdirektor Kajo Miebach die wenig ansprechende Vorstellung der Gäste. Nach einem Pass von Milot Hakolli verwertete Manuel Jäger die beste Möglichkeit der ersten Halbzeit zum 1:0 für die Elf von HFV-Trainer Carsten Klohe (24.). Mit seinem 23. Saisontreffer glich Tim Miebach aus (66.). Zwei Minuten später traf TuS-Stürmer Dominik Lorenz nur die Querlatte. Vier Minuten vor Schluss hielt der Oberpleiser Torwart Sebastian Klein den Punkt gegen Gaspard Fehlinger fest.

FV Bad Honnef: Baulig, Lewerenz, Hanisch, Handke, Azahaf (77. Gallego Costa), Hakolli (83. Leisch), Krayer, Skoda, Jäger, Saglam (71. Fehlinger), Poetes – Trainer: Klohe

TuS 05 Oberpleis: Klein, Rüth, Caspar, Steinhauer, Busch, Henscheid, Krings, Breuer, Lorenz (87. Lorke), Arutiunian (62. Germscheid), Miebach – Trainer: Zepp – Trainer: Görgens

Schiedsrichter: von Scheid (Bonn) – Zuschauer: 100
Tore: 1:0 Jäger (24.), 1:1 Miebach (66.)

(Quelle: General-Anzeiger)

Auswärtsspiel gegen SV Lohmar

SV Lohmar – TuS 05 Oberpleis I 0:1 (0:0)

„Wir hätten das Spiel mindestens mit 3:0 gewinnen müssen, aber immer war entweder ein Bein dazwischen, oder der Oberpleiser Torwart hat einen Treffer verhindert“, sah Lohmars Trainer Thomas Gärtner zwar eine Vielzahl von Chancen für sein Team, aber keine Tore.

„Das war eine superknappe Geschichte. Die Lohmarer hätten mindestens ein Unentschieden verdient gehabt“, gestand TuS-Sportdirektor Kajo Miebach freimütig ein. Den Treffer des Tages erzielte schließlich Dominik Lorenz, der nach einem Zuspiel von Gagik Arutiunian aus 18 Metern abzog (53.). Unschönes Ende für die Oberpleiser: In der dritten Minute der Nachspielzeit sah Jetgzon Krasniqi wegen Zeitspiels die Gelb-Rote Karte.

SV Lohmar: Schneider, Njangue (81. Schröer), Hupfeld (12. Pietrek), Ruhnau-Geuenich, Savic, Louis-Jacques, Herberg, Salis, Bockrath (56. Zawistowski), Surdulli, Eshun – Trainer: Gärtner

TuS 05 Oberpleis: Klein, Busch, Caspar, Steinhauer, Krasniqi, Arutiunian (60. Reinheimer), Breuer, Krings, Roßner (60. Henscheid), Lorenz, Schulz, Miebach (86. Banko) – Trainer: Zepp – Trainer: Görgens

Schiedsrichter: Molitor – Zuschauer: 50
Tore: 0:1 Lorenz (53.)
Gelb-Rot: Krasniqi (93./TuS 05 Oberpleis/)

(Quelle: General-Anzeiger)

Auswärtsspiel gegen SC Brühl

SC Brühl – TuS 05 Oberpleis I 0:2 (0:1)

„Vielleicht sollten wir künftig immer ohne fünf Stammspieler zu Auswärtsspielen fahren“, überlegte TuS-Sportdirektor Kajo Miebach scherzhaft, nachdem sein Club zum sechsten Mal in Folge ungeschlagen blieb. Die Protagonisten bei beiden Treffern waren Jonas Henscheid und Gagik Arutiunian. Zunächst bediente Arutiunian beim 1:0 Henscheid (42.), ehe dieser dem Wegbereiter uneigennützig querlegte und Arutiunian nur noch einschieben musste (79.). Kurz vor Schluss gönnte Trainer Wolfgang Görgens Thomas Schönherr nach dessen halbjähriger Verletzungspause einen Kurzeinsatz.

SC Brühl 06/45: Heyer, Major, Japes, Velinov (66. Winnersbach), Schweizer (72. Palaz), Wrede, Halm (62. von Lehmann), Scholl, Reichardt, von Lehmann, Notz – Trainer: Notz – Trainer: Notz

TuS 05 Oberpleis: Klein, Busch, Caspar, Steinhauer (57. Rüth), Henscheid, Germscheid (89. Schönherr), Franke, Schulz, Krings, Krasniqi, Arutiunian (84. Roßner) – Trainer: Zepp – Trainer: Görgens

Schiedsrichter: Orbach – Zuschauer: 80
Tore: 0:1 Henscheid (42.), 0:2 Arutiunian (79.)

(Quelle: General-Anzeiger)

Heimspiel gegen SC Bor. Lindenthal-Hohenlind

TuS 05 Oberpleis I – SC Borussia Lindenthal-Hohenlind 3:3 (0:2)

Vor allem in der Defensive boten die Oberpleiser in der ersten Halbzeit keine souveräne Vorstellung und lagen beim Gang in die Kabine nicht unverdient mit 0:2 hinten (34., 39.). Nach einem Lattentreffer von Tim Miebach (53.) brachte Jonas Henscheid den TuS heran (68.), doch nur zwei Minuten später war der Zwei-Tore-Rückstand wiederhergestellt. Die Oberpleiser gaben sich jedoch nicht geschlagen. Dank eines überragenden Torhüters Sebastian Klein und der Treffer von Miebach (80.) und Dominik Lorenz auf Vorarbeit von Miebach (86.) wurde der TuS in den Schlussminuten doch noch mit einem Punkt für seine Mühen belohnt.

TuS 05 Oberpleis: Klein, Rüth (45. Reinheimer), Caspar, Steinhauer, Busch, Henscheid, Krings, Lorenz, Breuer (45. Krasniqi), Schulz (68. Arutiunian), Miebach – Trainer: Zepp – Trainer: Görgens

SC Borussia Lindenthal-Hohenlind: Jüttemeier, Kreft (71. Hamdani), Koch, Schoos, Spiegel, Pletto (78. Schuster), Takano, Struth, Ibershoff (87. Schuberth), Werner, Caspari – Trainer: Costantino

Schiedsrichter: Mießeler – Zuschauer: 80
Tore: 0:1 Caspari (34.), 0:2 Caspari (39.), 1:2 Henscheid (68.), 1:3 Caspari (70.), 2:3 Miebach (80.), 3:3 Lorenz (86.)

(Quelle: General-Anzeiger)

Auswärtsspiel gegen SV Schlebusch

SV Schlebusch – TuS 05 Oberpleis I 0:4 (0:2)

Dass TuS-Trainer Wolfgang Görgens auf sechs Spieler verzichten musste, macht diesen Erfolg im Duell um den zweiten Tabellenplatz umso bemerkenswerter. Neuzugang Dominik Lorenz trug sich nach dem 1:0 von Jonas Henscheid (8.) dreimal in die Torschützenliste ein (21., 66., 87.).

SV Schlebusch: Kuske, Dohmen, Raufeiser, Birken, Hammes, Breddemann, Maier, Balduan (46. Annas), Labusga (72. Grützner), Urban, Schulz (68. Rohrbeck) – Trainer: Müller

TuS 05 Oberpleis: Klein, Caspar, Steinhauer, Busch, Rüth, Breuer, Krings (85. Franke), Schulz, Lorenz, Henscheid (74. Germscheid), Vierkant (38. Arutiunian) – Trainer: Zepp – Trainer: Görgens

Schiedsrichter: Pniok – Zuschauer: 45
Tore: 0:1 Henscheid (8.), 0:2 Lorenz (21.), 0:3 Lorenz (66.), 0:4 Lorenz (87.)

(Quelle: General-Anzeiger)

Heimspiel gegen VfL Rheinbach

TuS 05 Oberpleis I – VfL Rheinbach 2:2 (0:0)

„Rheinbach hat nicht gespielt wie ein möglicher Absteiger“, lobte TuS-Sportdirektor Kajo Miebach den Gegner. Nach einer eher durchwachsenen ersten Hälfte begann die zweite mit dem 1:0 für den VfL durch Torben Gärtner (46.). Kurz danach wurde ein Treffer von TuS-Stürmer Tim Miebach wegen Abseits nicht anerkannt. Die Einwechslung von Martin Krings nach einer Stunde trug sofort Früchte. Zunächst fälschte Stephan Derigs eine Krings-Flanke zum 1:1 ins eigene Netz ab (61.), nur eine Minute später verwertete Miebach eine Vorlage von Krings zum 2:1. Eine Viertelstunde vor Schluss glichen die Rheinbacher durch Torben Gärtner zum 2:2 aus.

TuS 05 Oberpleis: Klein, Reinheimer, Busch, Caspar, Steinhauer, Schulz (83. Germscheid), Krasniqi (60. Krings), Glöckner (32. Breuer), Lorenz, Roßner, Miebach – Trainer: Zepp – Trainer: Görgens

VfL Rheinbach: Degen, Schroden, Derigs, Klemp, Klemp, Plener, Neubauer-Fischer (90. Eck), Yaglioglu, Schirmer (74. Michler), Euenheim (73. Schmickler), Gärtner – Trainer: Schmickler

Schiedsrichter: Scheffel – Zuschauer: 222
Tore: 0:1 Gärtner (46.), 1:1 Derigs (61. Eigentor), 2:1 Miebach (62.), 2:2 Gärtner (75.)

(Quelle: General-Anzeiger)