Sonniges Sommercamp 2018

Kaum haben die Sommerferien angefangen, ist auch schon die erste Woche und damit das Sommercamp des TuS 05 Oberpleis vorbei. Für 82 Kinder vergingen die fünf Tage wie im Flug. Mit einem breiten Sportangebot wurde den Kindern eine abwechslungsreiche Woche garantiert. Neben Fußball, Badminton und Parcours war dieses Jahr auch zum ersten Mal Zumba im Sommercamp vertreten.

Bei durchgehend sommerlichem Wetter konnten fußballbegeisterte Teilnehmer in der Basalt-Arena unter Leitung der lizensierten TuS-Jugendtrainer Nils Melzer, Dominik Rüth, Maximilian Dönhoff und Tobias Jungbluth ihrer Begeisterung nach dem runden Leder freien Lauf lassen. Egal ob beim Fußballtennis, Fußballbaseball oder der sagenumwobenen Champions League, der Ball stand immer im Mittelpunkt.

Etwas kühler war es in der Sporthalle am Sonnenhügel. Dort ging es aber auch hoch her! Bei Saulius Friess konnten sich die Kinder beim Parcours probieren und die ursprünglich französische Trendsportart, möglichst schnell über verschiedene Hindernisse zu kommen, lernen. Hier waren Geschicklichkeit und Körperbeherrschung gefragt, die den Teilnehmern aber großen Spaß bereitete, wenn sie mal wieder auf eine der großen Matten landeten. Nebenan landeten unzählige Federbälle auf den Schlägern – unter der Leitung von Chris Weber spielten die Jungen und Mädchen Badminton und lernten Ball und Schläger richtig zu koordinieren.

 

Bei den vielen verschiedenen Übungsspielen wummerte auch immer wieder der Bass vom dritten Hallenteil rüber. Hier wurde passend zur Musik Zumba getanzt. Als ausgebildete Zumba-Instructorin brachte Brittanny Wistoff die teilnehmenden Mädchen mächtig zum Schwitzen. Der Spaß an der Musik, dem Rhythmus und der Bewegung kam hier aber nicht zu kurz – So wurde zum Warmmachen auch mal das Spiel „Mord in der Disko“ gespielt.

Damit die Jungen und Mädchen auch über die fünf Tage bei Kräften blieben, wurden Sie von einer eingespielten Küchen-Crew um Hannah Fuchshofen, Kai Stiemer, Eva Stiemer und Julian Körver versorgt. Das Essen kam vom Cateringservice Lukullus. Neben einer schönen Zeit und viel Bewegung nahmen die Kinder auch wieder eine kleine Sportausrüstung von Team Sport Metzler mit. So können sie sich schon auf das nächste Feriencamp vorbereiten!

Ein herzlicher Dank gilt an alle, die das Camp möglich gemacht haben und tatkräftig mit angepackt haben.

TuS-Mitglieder bei Sportlerehrung ausgezeichnet

Am 22.03.2018 ehrte die Stadtsportbund Königswinter zahlreiche Sportler, Schulen, Teams und Ehrenamtliche. Bei der jährlichen Sportlerehrung wurden Sie für ihre ausgezeichneten Leistungen im Sport und langjährige Aktivitäten rund um das Vereinsleben gewürdigt.

Vom TuS 05 Oberpleis wurden dieses Jahr vor allem „Aktive hinter den Kulissen“ geehrt: Gitta Becker für ihre langjährige Arbeit in der Turnabteilung, Barbara Lütz für ihre ehrenamtliche Arbeit im Jugendförderverein, Achim Ickert für seine Verdienste in der Fußballabteilung, Reiner Meis und Julian Körver für ihre Tätigkeit als Jugendfußballtrainer sowie Hassan Baumgarten für seine Arbeit als Webmaster und Projektleiter der neuen TuS-Homepage konnten sich über die Auszeichnung freuen. Nur mit solchen tatkräftigen Personen ist das Vereinsleben möglich. Der TuS 05 Oberpleis gratuliert allen Geehrten herzlich und bedankt sich für Ihre besonderes Engagement!

Hier geht’s zum Bericht des General-Anzeigers über die Sportlerehrung.

Gewinner der Foto-Aktion ausgezeichnet

Im Rahmen der Neugestaltung unserer Homepage hatten wir alle TuSler dazu aufgerufen, uns Ihre Bilder von Spielen und dem Leben aus dem Verein zu schicken. Unter den zahlreichen Einsendungen haben wir drei Gutscheine verlost und am vergangenen Heimspiel der TuS-Landesligamannschaft an die glücklichen Gewinner überreicht.

Über einen Gutschein beim langjährigen TuS-Partner Team Sport Metzler konnten sich Judith Mehren, Ute Koppe und Gert Ludwig freuen. Ludwig war am Sonntag leider verhindert. Die beiden Fotografinnen nahmen Ihre Gutscheine bei strahlendem Sonnenschein in der Basalt-Arena entgegen. Eine Auswahl der Bilder findet Ihr weiter unten.

 

 

Sommercamp TuS Oberpleis

Sommercamp TuS Oberpleis

In der ersten Sommerferienwoche (Montag bis Freitag, 16. bis 20. Juli) findet in der Turnhalle am Sonnenhügel und unserem Sportplatz erneut unser „TuS-Sommercamp“ statt. Zum zweiten Mal bieten wir dieses Camp an.

Neu in diesem Jahr: Statt drei gibt es vier Bereiche die angeboten werden!

Neben Fußball, Badminton und Parkour/Tricking/Fitness erstmals in diesem Jahr auch Zumba/Tanz. Die Nachfrage war im letzten Jahr extrem groß, der Wunsch nach einem weiteren Angebot seitens der Teilnehmer und Eltern vorhanden!

Tagesplan:
• ab 08.00 Uhr: Kinder können gebracht werden
• 09.00 bis 11.30 Uhr: 1. Block
• 11.30 bis 12.30 Uhr: Mittagessen
• 12.30 bis 15.00 Uhr: 2. Block
• 15.00 bis 16.00 Uhr: Kinder werden bis zum Eintreffen der Eltern beaufsichtigt.
Eingeladen sind alle Jungen und Mädchen von 7 bis 14 Jahren. Eine Mitgliedschaft beim TuS Oberpleis ist für die Teilnahme an unserem Camp ist nicht notwendig.

Anmeldungen sind im Laufe der Woche über unsere Homepage unter tus05-oberpleis.de möglich.
Der Preis liegt auch in diesem Jahr bei 99 € inklusive Mittagessen und „Gimmicks“ von Sport Metzler.

Bei Rückfragen können Sie sich jederzeit an unseren Leiter Marketing und Projektmanagement Boris Meder wenden (b.meder@tus05-oberpleis.de oder sommercamp@tus05-oberpleis.de)

„TuS-Tag“ in der Grundschule am Sonnenhügel

Am Donnerstag den 25.01. fand erstmalig ein gemeinsames Sportprojekt mit unserer benachbarten Grundschule statt. Die Klassenstufen 3 und 4 bekamen drei Stationen geboten – Zumba (Brittanny Wistoff), Parkour (Saulius Friess) und Fußball (Nils Melzer).

„Nach den beiden tollen Projekten mit den Grundschulen in Ittenbach und Stieldorf war es uns wichtig in diesem Schuljahr ein Projekt mit unserer Grundschule vor Ort anzubieten,“ so Projektmanager Boris Meder. Der TuS ist hier schon seit einigen Jahren als Träger der OGS erfolgreich tätig.

Erste Schüler kamen bereits auf den Geschmack und besuchten zeitnah unsere Trainingsgruppen.

Wie auch in Stieldorf und Ittenbach wird das Grundschulprojekt jährlich wiederholt.

Unser Dank geht an unsere drei tollen Trainer, die vor Ort mal wieder super Arbeit geleistet haben!

Vielseitige Sportprojekte beim TuS 05 Oberpleis

TuS 05 Oberpleis bietet unter Leitung von Boris Meder Projekte der verschiedenen Sportabteilungen in der Region an

 

Der TuS 05 Oberpleis ist einer der wenigen Vereine in der Region Siebengebirge, der ein weit gefächertes Angebot verschiedener Abteilungen und Sportarten anbietet. Draußen angefangen beim Fußball, geht es in der Halle weiter mit Badminton, Basketball und Turnen bzw. Fitness. Kurse wie Zumba Kids, Zumba Fitness oder Yoga sind neu im Angebot. Mit diesem Angebot geht der TuS 05 Oberpleis aktiv auf Institutionen in der Region – Schulen, Kitas, Stadtverwaltung, Seniorenheime – zu, um die Menschen für den Verein und den Sport zu begeistern.

Dieser Aufgabe hat sich Boris Meder als Projektmanager angenommen. Der 33-jährige Familienvater kann auf eine langjährige berufliche Erfahrung zurückgreifen, führt er seit 12 Jahren ein eigenes Unternehmen, welches Workshops und Seminare für Bildungseinrichtungen anbietet. Dazu kommt ihm seine persönliche Erfahrung und Ausbildung zu Gute. Er ist im Besitz mehrerer Trainer-Lizenzen, von der B-Lizenz im Fußball, über den Bereich Fitness und Prävention bis hin zur A-Lizenz im Bereich Leistungsdiagnostik. „Mit 14 habe ich angefangen die ganz Kleinen zu trainieren und bin so im Vereinsleben hängen geblieben“, erzählt der studierte Sportwissenschaftler.

Projektmanager Boris Meder

Selber aktiv spielte er bis in die Rheinlandliga Fußball, probierte sich aber auch beim Basketball und Taekwondo aus. Seine letzten Stationen waren die sportliche Leitung beim Siegburger SV und der Fußballakademie des JFC Mondorf-Rheidt.

 

Bisheriger Schwerpunkt auf Bildungseinrichtungen

 

Seit Sommer 2016 ist Meder beim TuS 05 Oberpleis als Projektmanager tätig und hat sich in engem Austausch mit dem Vorstand um Norbert Seeger und Friedhelm Fuchshofen aktiv eingebracht. Bei den bisherigen Projekten lag der Schwerpunkt bei Bildungseinrichtungen wie Schulen und Kitas in der Region. Dazu zählen unter anderem die Grundschule Ittenbach, die Grundschule am Lauterbach oder die Gesamtschule Oberpleis, an denen der TuS 05 Oberpleis bereits Projekte und Workshops durchführte.

Nach einem ersten Ideen- und Erwartungsaustausch mit den jeweiligen Schulleitungen sowie Befragungen der Schüler und Lehrer hat sich der TuS 05 Oberpleis dort an ein- oder zweitägigen Projekttagen mit seinen Abteilungen präsentiert. So konnten die Kinder unter der Anleitung der TuS-Trainer innerhalb von Workshops Fußball oder Badminton spielen und Zumba oder Parcours kennen lernen und so herausfinden, welche Sportart sie begeistert.

„Die Projekte waren ein toller Türöffner, der hervorragend angenommen wurde“, blickt Friedhelm Fuchshofen auf die bisherigen Projekte zurück. An der Gesamtschule Oberpleis werden im neuen Schuljahr auch erstmals eine Fußball- und eine Badminton-AG in Kooperation mit dem TuS 05 Oberpleis angeboten. Eine dritte AG ist für das zweite Halbjahr in Planung.

 

Angebote der Stadt und demographischen Wandel im Blick

 

In Zukunft soll das Angebot des TuS 05 Oberpleis aber noch weitere Teile der Gesellschaft erreichen und für den Verein und den Sport gewinnen. So befindet sich der TuS in Gesprächen mit der Stadt Königswinter, in welcher Form sich der TuS 05 Oberpleis bei der Projektgruppe „Aktiv im Alter“ einbringen kann. Hier bietet die Turnabteilung verschiedene Möglichkeiten, um auch den Älteren Bürgern Sportangebote zu schaffen. Darüber hinaus ist eine Kooperation mit dem Seniorenzentrum St. Konstantia in Oberpleis geplant, bei der die Projekte vor Ort in den Räumlichkeiten angeboten werden. „Das machen andere Vereine in der Form nicht, dass sie wirklich zu den Leuten fahren und die Leute nicht zu uns kommen müssen“, erläutert Boris Meder.

Ein weiteres gesellschaftlich wichtiges Thema fasst der TuS 05 Oberpleis ebenfalls an und plant mit dem Netzwerk Integration Königswinter verschiedene Angebote für Flüchtende in Königswinter.

 

Saturday Night Games am Samstag

 

In Kooperation mit der Stadt Königswinter ist auch die Jugendpflege ein spannendes Thema für den TuS 05 Oberpleis. So werden sich am Samstag, 18.11.2017, die Abteilungen bei den „Saturday Night Games“ präsentieren. Gemeinsam mit der Stadt Königswinter, dem Stadtjugendring und der katholischen Jugendagentur sind für die Ferien 2018 zudem verschiedene Ferienprojekte geplant.

 

Vielseitiges Feriencamp einmalig in der Region

 

Im Sommer 2017 hat der TuS 05 Oberpleis sein Feriencamp neu aufgestellt – mit vollem Erfolg. Wurden bisher nur Fußballcamps angeboten, konnten sich dieses Jahr innerhalb der ersten Ferienwoche die Teilnehmer des Feriencamps ihre Sportart selber aussuchen. Sie konnten jeden Tag neu zwischen Fußball, Badminton oder Turnen und Parcours wählen. „Die Nachfrage war so hoch, dass wir am Ende Interessenten absagen mussten“, erzählt Meder, „die Trainerinnen und Trainer haben einen hervorragenden Job gemacht.“ Gemeinsam mit der OGS, deren Träger der TuS 05 Oberpleis ist, wurde das Mittagessen für über 70 Teilnehmer gestellt. Neben den kulinarischen Highlights war das gesamte Feriencamp ein voller Erfolg. Das durchweg positive Feedback bestärkt das Ziel, das Camp mit weiteren Angeboten auszubauen.

Teilnehmer des Sommercamps 2017

Sportliche Angebot beim TuS 05 Oberpleis

 

Auch das bereits bestehende, vielfältige sportliche Angebot des TuS 05 Oberpleis ist noch ausbaufähig. Nach Vorstellungen des Vorstands „können beispielsweise innerhalb der bestehenden Abteilungen weitere Schwerpunkte gesetzt werden – Yoga wurde zum Beispiel neu aufgenommen.“ Je attraktiver und vielseitiger das Angebot des Vereins ist, desto besser lassen sich neue Mitglieder gewinnen.

Damit dies gelingt, soll auch der familiäre Charakter des TuS hervorgehoben und gestärkt werden, der sich trotz (oder gerade wegen) über 1.200 Mitgliedern durch alle Abteilungen zieht. Die bisherigen Projekte hat Projektmanager Boris Meder in diesem Sinne gemeinsam mit den Abteilungen und dem Vorstand hervorragend angepackt und umgesetzt. Für den TuS 05 Oberpleis bleibt aber weiterhin viel zu tun, damit in den Abteilungen und Projekten weiterhin das Familien-Gefühl des TuS gelebt wird und sich die Menschen in der Region mit dem TuS 05 Oberpleis identifizieren.